Details

"Fanny Hensel – Frühe Französische Lieder"

Komponist: Fanny Hensel

Interpret(en): Duo Arcadie, Anne-Lisa Nathan, Ulrike Merk

Aufnahme: 01.-04.07.2008

Qualität: DDD

EAN: 4260052384725

Bestell-Nr.: ARS 38 472

Preis: 18,00 €

Spieldauer: 47:08

Veröffentlicht: 01.11.2008


Die junge Fanny Mendelssohn komponierte in dichter zeitlicher Abfolge zwischen 1820 und 1822 insgesamt 18 französische Lieder, und es lag nahe, sie zu einem Zyklus mit dem Titel „Frühe Französische Lieder“ zusammenzufassen. Die Liedtexte von insgesamt 13 Liedern stammen von Jean Pierre Claris de Florian. Als Liedszenen hat er sie in seinen Novellen und Romane verwendet. Fanny Hensel hat somit keine Gedichte zu Liedern umgewandelt, sondern Liedtexte direkt einem Roman entnommen.
Von der Romance de Galatée ist belegt, dass sie von Fanny Hensel selbst und ihrer Schwester Rebecka aufgeführt wurde und ihr Vater es als sein Lieblingslied bezeichnete. Einige Lieder waren teilweise unvollständig oder bereits zu ihrer Entstehungszeit für eine Überarbeitung vorgesehen, die jedoch nie erfolgte. Wiederum andere Lieder bekamen eine zweite Fassung, die den Vermerk „nach Herrn Professor Zelters Korrektur“ tragen. Insgesamt sechs Lieder hatte die Komponistin durch eine Reinschrift im Jahr 1839 für eine Drucklegung nochmals überarbeitet – gedruckt wurden diese jedoch nicht.
Nach 180 Jahren erblicken die „Frühen Französischen Lieder“ mit dieser Einspielung auf CD nun das Licht einer breiten Öffentlichkeit. In den Romanen von de Florian begleiten sich die Liedsänger oftmals mit Saiteninstrumenten wie Theorbe und Gitarre. Zudem war es in der Romantik eine sehr gebräuchliche Bearbeitungspraxis, dass Begleitparts mit Gitarre realisiert wurden.


Fanny Hensel (1805–1847)
geborene Mendelssohn

Lieder aus dem Roman «Gonsalve de Cordue» von Jean Pierre Claris de Florian
    1    Sérénade de Cortez
    2    Unique objet de ma tendresse
    3    Zoraide
    4    Le rocher des deux amants

Liedvertonung eines unbekannten Dichters
    5    L’ Amitié

Lieder aus Novellen von de Florian
    6    Romance de Claudine
    7    Romance de Galatée
    8    Romance de Célestine

Lieder aus dem Roman «Estelle» von de Florian
    9    Chanson des bergères
    10    Némorin
    11    C’ en est fait
    12    Isidore
    13    Annette
    14    Némorin II

Liedvertonungen unbekannter französischer Autoren
    15    La fuite inutile
    16    C’ est une larme
    17    Mon cœur soupire
    18    Au bord d’une fontaine


Duo Arcadie:
Anne-Lisa Nathan, Mezzosopran
Ulrike Merk, Gitarre 
Inhalt des Albums
Titel Dauer Bitrate   Aktion Preis
01. Sérénade de Cortez 02:13  320 kbit/s   
 
1,20 € 
02. Unique objet de ma tendresse 02:29  320 kbit/s   
 
1,20 € 
03. Zoraide 02:55  320 kbit/s   
 
1,20 € 
04. Le rocher des deux amants 04:30  320 kbit/s   
 
1,20 € 
05. L’ Amitié 03:39  320 kbit/s   
 
1,20 € 
06. Romance de Claudine 01:10  320 kbit/s   
 
1,20 € 
07. Romance de Galatée 01:56  320 kbit/s   
 
1,20 € 
08. Romance de Célestine 02:38  320 kbit/s   
 
1,20 € 
09. Chanson des bergères 02:55  320 kbit/s   
 
1,20 € 
10. Némorin 03:04  320 kbit/s   
 
1,20 € 
11. C’ en est fait 01:34  320 kbit/s   
 
1,20 € 
12. Isidore 02:34  320 kbit/s   
 
1,20 € 
13. Annette 02:47  320 kbit/s   
 
1,20 € 
14. Némorin II 03:49  320 kbit/s   
 
1,20 € 
15. La fuite inutile 01:19  320 kbit/s   
 
1,20 € 
16. C’ est une larme 02:29  320 kbit/s   
 
1,20 € 
17. Mon cœur soupire 02:34  320 kbit/s   
 
1,20 € 
18. Au bord d’une fontaine 02:05  320 kbit/s   
 
1,20 € 
CDs / SACDs
Titel Dauer Medium   Aktion Preis
Fanny Hensel – Frühe Französische Lieder 47:08 CD  
18,00 €
Tipps

Rezensionen
Redaktion Klassik.com
Gabriele Pilhofer von klassik.com schrieb am 23.11.2008 Folgendes über diese Cd:
"Französische Juwelen

Eine CD-Produktion wie vorliegende kann man gar nicht hoch genug wertschätzen. Es handelt sich um die erstmalige Tonträgerveröffentlichung der 'Frühen Französischen Lieder' (1820–22) für Singstimme und Gitarre von Fanny Hensel. Mehr als 180 Jahre nach deren Komposition hat Ulrike Merk, die Gitarristin des Duos Arcadie, sie bearbeitet, als Notendruck herausgegeben, die insgesamt 18 Lieder zusammen mit ihrer Duo-Partnerin, der französischen Mezzosopranistin Anne-Lisa Nathan, aufgenommen und bei dem Label Ars Produktion veröffentlicht. Die beiden Musikerinnen bewiesen damit ihr Gespür für anrührende Vokalmusik-Literatur.

Wer neben dem (zumindest bei Pianisten) bekannten Klavierzyklus 'Das Jahr' noch weitere ihres immerhin mehr als 450 Werke umfassendes œuvres kennen lernt, wird irgendwann bereitwillig seine Hand für die große Schwester von Felix Mendelssohn Bartholdy ins Feuer legen wollen. Denn egal, was in den vergangenen Jahren von ihr im Notendruck oder auf Tonträger veröffentlicht wurde, immer leuchten ihre enorme Musikalität, ihre Verehrung von Johann Sebastian Bach und damit einhergehend ihr ungeheuer harmonisches und satztechnisches Geschick, nicht zuletzt die perlende Quelle reizender Melodien zwischen jeder Notenzeile hervor. Beispiele davon kann man auf dieser Aufnahme mit diesen betörend schlichten Liedern hören. Die meisten Stücke sind Szenenschnipsel aus Novellen und Romanen des französischen Dichters Jean Pierre Claris de Florian (1755–1794), d.h. Liebeslieder, die Romanfiguren ihren Angebeteten in Begleitung einer Theorbe oder einer Gitarre vortragen. Stilecht hat die 15- bis 17-jährige Komponistin die kurzen Stücke also für Gesang und Gitarre gesetzt, die Situationen und Anlässe einfühlsam, vielfarbig, nicht ohne kleine Klippen im Gesangspart, aber dadurch umso reizvoller mit Musik angefüllt. Manche könnten sich sogar mühelos als kleine Arien in Opern bewähren ('Némorin II' z.B. in einem frühen Mozart).

Schon allein deshalb ist es ein großer Verdienst der beiden Künstlerinnen und des Plattenlabels, sich dieses jungfräulichen, wertvollen Repertoires angenommen zu haben. In dem geschmackvoll gestalteten Booklet hat die Gitarristin das Leben Fanny Hensels, den Liedzyklus und den Textdichter anschaulich skizziert. Eine pfiffige Idee: Die französischen Texte sind zwar abgedruckt, jedoch nicht übersetzt, sondern die Romanstellen, aus der sie genommen sind, kurz nacherzählt. So wird nebenbei einen kleiner Einblick in die Literatur des berühmten französischen Dichters gewährt.
[...] möchte man diese schönen Lieder, sobald man sie erst Mal kennengelernt hat, nicht mehr missen (am wenigsten z.B. 'Mon cœur soupire'), und wem es darum geht, sein Liedrepertoire um kleine, feine Juwelchen zu erweitern, der ist auch mit dieser CD fürs Erste gut beraten."
 
Opus Klassiek
Gerard Scheltens schrieb bei Opus Klassiek im Februar 2009 Folgendes über diese Cd:
"[...] De meeste teksten zijn van de Franse dichter en schrijver Jean-Pierre Claris de Florian (1755-1794) en waren in het begin van de 19e eeuw heel populair in de betere kringen van Berlijn. Het gezin Mendelssohn had in Parijs gewoond en voor Fanny had de Franse taal geen geheimen. Het zijn vroeg-romantische, elegante en lichtelijk sentimentele liefdesgedichten, heel geschikt voor een dweperig meisje. Fanny had ze gevonden in De Florians romans Gonsalve de Courdue en Estelle en in zijn novellen, waarin hij zijn personages al liederen zingend opvoerde. Fanny voorzag ze van een eenvoudige, treffende melodie met een simpele begeleiding. Roerend zijn vooral Romance de Galatée (Les soins de mon troupeau; het lievelingslied van Fanny’s vader), Zoraide (Rosier, Rosier, jadis charmant) en Némorin (Arbre charmant). Lang niet slecht voor een 15-jarige.
Haar latere werk is geraffineerder, maar deze bakvissen-liederen hebben zo hun charme. Het Duo Arcadie, bestaande uit de Frans-Duitse mezzosopraan Anne Lisa Nathan en de Duitse gitariste Ulrike Merk, heeft daar gevoel voor. De zang is romantisch zonder te trappen in de val van overdreven sentimentalisme of truttig gedoe, het snarenspel sluit daar delicaat bij aan. [...]"
 
Kundenrezensionen
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Neue Rezension schreiben




1
2
3
4
5
Keine Wertung


 

E-Mail

Passwort

Warenkorb
Der Warenkorb enthält noch keine Produkte.

Warenkorb >>

Legende
 

 
 
award