Details

"Georg Friedrich Händel - Solo Cantatas"

Komponist: Georg Friedrich Händel

Interpret(en): Marianne Beate Kielland, Bergen Barokk, Thomas C. Boysen, Markku Luolajan-Mikkola, Hans Knut Sveen

Aufnahme: März 2010

Qualität: DSD

EAN: 4260052380871

Bestell-Nr.: ARS 38 087

Spieldauer: 63:07

Veröffentlicht: 01.11.2010


Musik auf historischen Instrumenten


Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Ho fuggito amore
      1    Aria: Ho fuggito Amora anch'io
      2    Rec: La dolce libertà
      3    Aria: È troppo bella

Nel dolce tempo
      4    Rec: Nel dolce tempo
      5    Aria: Pastorella, coi bei lumi
      6    Rec: Di pallido color
      7    Aria: Senti, di te, ben mio

Qualor crudele
      8    Rec: Qualor crudele, si, ma vaga Dori
      9    Aria: Nel pensar che sei l'oggetto
    10    Rec: Ma poi qualor dalla soave bocca
    11    Aria: Nell'incanto del tuo canto

Lungi da me, pensier tiranno!
    12    Rec: Lungi da me, pensier tiranno!
    13    Aria: Pensier crudele, se vuoi ch'io creda
    14    Rec: Ma se amor ciò contrasta
    15    Aria: Fuggi da questo sen
    16    Rec: Non sa il mio cor sincero
    17    Aria: Tirsi amato, adorato mio Nume

Stanco di piu soffrire
    18    Rec: Stanco di più soffrire   MBK - TB - MLM - HKH
    19    Aria: Era in sogno almen contento   MBK - TB - MLM
    20    Rec: Quando mi parve allora   MBK - TB - HKH
    21    Aria: Se più non t'amo   MBK - TB - MLM - HKH

Clori, degli occhi miei
    22    Rec: Clori, degl'occhi miei
    23    Aria: Quel bel rio ch'a duro scoglio
    24    Rec: Ma d'un scoglio peggiore
    25    Aria: Quella che miri aura scherzosa


Marianne Beate Kielland, Mezzosopran
Bergen Barokk:
Thomas C. Boysen, Theorbe
Markku Luolajan-Mikkola, Barockcello und Viola da gamba
Hans Knut Sveen, Cembalo

Tipps

Rezensionen
Klassik.com
Klangqualität: 4 Sterne
Repertoirewert: 4 Sterne

Marion Beyer schrieb für klassik.com am 28.11.2010 Folgendes über diese Cd:
"Überraschende Asymmetrie, erstaunliche Dramatik

Die vorliegende CD-Einspielung enthält fünf italienische und eine Londoner Solokantate Georg Friedrich Händels, die alle entweder eindeutig eine solistische Altstimme vorsehen oder diese als Alternative zum Sopran angeben. Es handelt sich bei den hier eingespielten weltlichen Kantaten um Kompositionen, in denen eine für Händel spezielle und für diese Gattung charakteristische Liedform perfektioniert wird. Der ‚englischen‘ Komposition mit dem Aufbau Arie-Rezitativ-Arie steht die ‚italienische‘ Grundform Rezitativ-Arie-Rezitativ-Arie gegenüber. So weit reichen die Informationen, die man dem Booklet-Text der Interpretin Marianne Beate Kielland entnehmen kann. Die Ausführungen Kiellands sind ausführlich und berufen sich auf das einschlägige Werk Ellen T. Harris‘ über Händels Kantaten. [...]

Aufgrund der sehr flexiblen Interpretation und dem bemerkenswert ausdrucksstarken Gesang der Mezzosopranistin beeindrucken die hier eingespielten sechs Kantaten durch ihre erstaunliche Fülle an musikalischen Mitteln. Die jeweilige musikalische Gestaltung ist vielfach typischen musikalischen Operncharakteristika entlehnt; besonders die Accompagnato-Rezitative weisen dabei erstaunlich viele dramatische Gesten auf. Diese werden von Kielland sehr überzeugend, aber mit leichtem Hang zur Übertreibung, dargeboten. Die expressive, extrovertierte Gestaltung im Gesang vermittelt die größtenteils vorwärtsstrebende musikalische Bewegung bei Händel [...] Erstaunlicherweise sind es gerade die Rezitative, die bei dieser Einspielung besonders beeindrucken. Dies mag an der außerordentlichen Klangfarbenvielfalt der Stimme Kiellands liegen, die mit den wechselnden Continuo-Besetzungen teils auch ungewöhnliche Klangkombinationen erreicht. Spannung entsteht auch aus dem nicht immer periodischen, oft asymmetrischen Aufbau der Arien-Melodien. Ungewöhnlich lange Melodielinien treten vor allem in der ersten Arie der Kantate 'Stanco di più soffrire' auf. [...]

Das Repertoire der international renommierten, norwegischen Sängerin Marianne Kielland ist beachtlich und umfasst nahezu alle musikalischen Epochen. Die breite musikalische Palette Marianne Kiellands mag dafür verantwortlich sein, dass es dieser Einspielung bisweilen zwar an feinnerviger Artikulation, wie beispielsweise der bewussten stilgerechten Ausführung von Verzierungen, fehlt. Dagegen vermag die Sängerin aber durch ihr reiches Ausdrucksspektrum und erstaunlich flexiblem Stimmumgang zu überzeugen."
 
Kundenrezensionen
none Sterne
von Butch am 13.01.2012 um 01:58 Uhr
Great article but it didn't have evretyinhg-I didn't find the kitchen sink!
Neue Rezension schreiben




1
2
3
4
5
Keine Wertung


 

 

 
 
award