Details

"Hommage à Antonín Dvořák"

Komponist: Giovanni Pierluigi da Palestrina, Franz Liszt, Edvard Grieg, Francesco Paolo Neglia, Antonín Dvořák, Oskar Gottlieb Blarr

Interpret(en): Norbert Düchtel, Jugendkantorei Hösel, Toralf Hildebrandt

Aufnahme: 28.-30.07.2003 / 22.-25.03.2004

Qualität: DSD

EAN: 4260052380055

Bestell-Nr.: ARS 38 005

Preis: 21,00 €

Spieldauer: 51:12

Veröffentlicht: 12.07.2004


Antonín Dvořák (1841 - 1904) gehört neben Smetana und Janáček zu den bedeutendsten böhmischen Komponisten des 19. Jahrhunderts. Nach der Verleihung eines österreichischen Staatsstipendiums durch eine Kommission, der auch Johannes Brahms angehörte, nahm dieser sich freundschaftlich des jungen Kollegen an und beschrieb ihn mit den markanten Worten: "Der Kerl hat mehr Ideen als wir alle". Im Jahre 1887 beauftragte der Architekt Josef Halavka, der durch einige Bauten in Wien sehr bekannt war, Antonín Dvořák mit einer Messkomposition zur Einweihung einer Kapelle auf seinem Gut in Südwestböhmen. Am 11. November 1887 wurde dann die Messe unter Leitung des Komponisten in dieser Kapelle uraufgeführt und später, da der Berliner Verleger Simrock ablehnte, in London veröffentlicht. Von da an hat sich das Werk in Europa und in den USA rasch durchgesetzt. So wurde die Messe schon 1894 in New York in St. Stefan und in St. Paul in Minneapolis mit großem Erfolg aufgeführt. Dvořáks Messe D-Dur ist "ein in seiner Art einmaliges Meisterwerk der Spätromantik", das sowohl liturgisch als auch konzertant aufführbar ist. Später hat der Komponist eine Orchesterfassung erstellt. Die Fachwelt ist sich aber einig, dass die originale Orgelfassung zur "Ehre der Kunst" und als Zeugnis von "Glaube, Hoffnung und Liebe" am besten gereicht.

Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594)
  1    O Rex gloriae
        Chorsatz für 4 stimmig gemischten Chor

Franz Liszt (1811-1886)
  2    Salve Regina
        Motette für 4 stimmig gemischten Chor

Edvard Grieg (1843-1907)
  3    Ave, maris stella
        Motette für 4 - 8 stimmig gemischten Chor

Francesco Paolo Neglia (1874-1932)
  4    Ave Maria
        Motette für 4 stimmig gemischten Chor

Antonín Dvořák (1841-1904)
Messe in D - Dur op. 86 (1887) für Chor und Orgel
  5    Kyrie
  6    Gloria
  7    Credo
  8    Sanctus
  9    Benedictus
10    Agnus Dei

Oskar Gottlieb Blarr (* 1926)
11    Der Aaronitische Segen
        für 4 - 5 stimmig gemischten Chor

 

Jugendkantorei Hösel
Toralf Hildebrandt, Dirigent
Norbert Düchtel, Orgel

Inhalt des Albums
Titel Dauer Bitrate   Aktion Preis
01. Giovanni Pierluigi da Palestrina: O Rex gloriae 03:05  320 kbit/s   
 
1,20 € 
02. Franz Liszt: Salve Regina (Motette für 4 stimmig gemischten Chor) 02:51  320 kbit/s   
 
1,20 € 
03. Edvard Grieg: Ave, maris stella (Motette für 4 - 8 stimmig gemischten Chor) 02:42  320 kbit/s   
 
1,20 € 
04. Francesco Paolo Neglia: Ave Maria (Motette für 4 stimmig gemischten Chor) 03:13  320 kbit/s   
 
1,20 € 
05. Antonín Dvorák: Messe in D - Dur op. 86 für Chor und Orgel (Kyrie) 04:49  320 kbit/s   
 
1,20 € 
06. Antonín Dvorák: Messe in D - Dur op. 86 für Chor und Orgel (Gloria) 07:29  320 kbit/s   
 
1,20 € 
07. Antonín Dvorák: Messe in D - Dur op. 86 für Chor und Orgel (Credo) 11:40  320 kbit/s   
 
1,20 € 
08. Antonín Dvorák: Messe in D - Dur op. 86 für Chor und Orgel (Sanctus) 02:25  320 kbit/s   
 
1,20 € 
09. Antonín Dvorák: Messe in D - Dur op. 86 für Chor und Orgel (Benedictus) 04:25  320 kbit/s   
 
1,20 € 
10. Antonín Dvorák: Messe in D - Dur op. 86 für Chor und Orgel (Agnus Dei) 03:38  320 kbit/s   
 
1,20 € 
11. Oskar Gottlieb Blarr: Der Aaronitische Segen (für 4 - 5 stimmig gemischten Chor) 04:55  320 kbit/s   
 
1,20 € 
CDs / SACDs
Titel Dauer Medium   Aktion Preis
Hommage à Antonín Dvořák 51:12 SACD  
21,00 €
Tipps

Rezensionen

Noch keine Rezensionen vorhanden.

Kundenrezensionen

Noch keine Rezensionen vorhanden.
Neue Rezension schreiben




1
2
3
4
5
Keine Wertung


 

E-Mail

Passwort

Warenkorb
Der Warenkorb enthält noch keine Produkte.

Warenkorb >>

Legende
 

 
 
award