Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ramon Jaffé

in Riga (Lettland) geboren; Studium in Riga an der "Musikschule für besonders begabte Kinder" bei seinem Vater, Don Jaffé, in Tel Aviv an der "Rubin Academy of Music", in Bremen an der Musikhochschule bei Boris Pergamentschikow; weiterführende Studien bei David Geringas in Hamburg und Sandor V´gh in Salzburg sowie Meisterkurse bei Antonio Janigro, André Navarro, Pierre Fournier, Radu Adulescu, Michael Flaksmann, Daniel Schafra und Mischa Maisky. Er erhielt Stipendien der "Oskar-und-Vera-Ritter Stiftung", des "Deutschen Musikrates" und der "Studienstiftung des deutschen Vilkes" sowie den "Bremer Förderpreis für Musik". Aus den internationalen Wetbewerben "Concertino Praga", "Casals" Budapest und "S. Lorenzi" Triest ging er als Preisträger hervor.
Er spielte Solokonzerte, Konzerte mit Orchesterbegleitung und Kammermusik mit prominenten Partnern Deutschland, Englang, Italien, Jugoslawien, Luxemburg, Österreich, Spanien, Ungarn, in der Schweiz und den USA. Er haat zahlreiche Rundfink- und Fernsehaufnahmen gemacht, ist bei internationalen Festivals zu Gast und hat eine CD mit Werken von Boccherini, Brahms, Cassadó-Moreu und Rossini veröffentlicht. Er spielt ein Cello von Michael Deconet (Michele Deconetti), Venedig 1754.

siehe auch Belcanto Strings


 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award