Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Andrea Kollé

Geboren in Amsterdam. Studium in Utrecht bei Abbie de Quant. 1983 Abschluss mit dem Solistendiplom „cum laude“. Weiterbildung bei Aurèle Nicolet in Basel. Preisträgerin beim Tromp- Wettbewerb. Es folgen Konzerte in Holland u.a. in den Doelen Rotterdam und im Concertgebouw Amsterdam. Niederländische Erstaufführung von Heinz Holligers „(T)air(E)“ für Flöte solo. Sie ist Mitglied des Orchesters der Oper Zürich, wo sie auch als Soloflötistin tätig ist. In den letzten Jahren gastierte sie als Soloflötistin im Basler Symphonie Orchester, bei der Camerata Academica Salzburg sowie der Camerata Bern. Mit letzterem Ensemble unternahm sie als Solistin eine USA- Kanada Tournée sowie Konzertreisen durch Italien. Sie ist Mitglied des Zürcher Bläserquintetts. In dieser Formation nahm sie am Davoser Sommerfestival „Young artists in concert“ und am Lucerne Festival teil. Seit einigen Jahren spielt Andrea Kollé, neben der modernen Flöte , auch Traverso und klassische Flöte. Auf diese Instrumente spielt sie im Orchester „La Scintilla“ sowie in verschiedene Kammermusikformationen. Der rumänische Komponist Dan Dediu widmete ihr sein in 2001 komponiertes Werk für Soloflöte „Naufragi“. Seit 2004 ist sie Dozentin an der Sommerakademie in Schässburg (Rumänien).
Von der Flötistin Andrea Kollé liegen einige CD-Einspielungen vor. U.a. eine Solo-CD mit Werken von Bach , Yun, Firsowa, Karg-Elert, Jolivet und Wildberger. Mit dem Zürcher Bläserquintett entstanden Aufnahmen bei der Jecklin Edition.

 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award