Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Daniel Koschitzki

Daniel Koschitzki gilt als einer der weltweit führenden Blockflötisten der jüngeren Generation. Ein Romantiker und Visionär, der mit ungewöhnlichem Repertoire und eigenwilligen, kraftvollen Interpretationen Publikum wie Fachpresse regelmäßig in Staunen versetzt.

Bereits im Alter von 23 Jahren wurde Daniel Koschitzki Mitglied des weltberühmten Amsterdam Loeki Stardust Quartets. Zu diesem Zeitpunkt hatte er schon als Solist und Kammermusiker im In- und Ausland auf sich aufmerksam gemacht, ein Konzert für den deutschen Bundespräsidenten gegeben und zahlreiche Auszeichnungen erhalten – darunter den 1. Preis beim Internationalen Blockflötenwettbewerb Engelskirchen, den Leonberger Musikpreis, den 1. Preis beim Kammermusikwettbewerb des Kulturfonds Baden e.V. und den Festa Special Award beim International Chamber Music Competition Osaka sowie Stipendien der Stiftung Deutsches Musikleben, der Jürgen Ponto-Stiftung und der Stiftung Yehudi Menuhin Live Music Now. Im Spätjahr 2001 folgte der Durchbruch als Solist beim Moeck/SRP Solo Recorder Playing Competition in London, wo ihm ein 1. Preis zuerkannt wurde. 2002 gab er sein Solistendebut in der Londoner Wigmore Hall, dem zahlreiche Auftritte in Europa, Japan, Taiwan, Nord- und Südamerika folgten.

Daniel Koschitzki ist Gründungsmitglied des Ensembles Spark, das seit 2007 mit seiner international einzigartigen Besetzung mit zwei Blockflöten, Violine, Violoncello und Klavier und einer innovativen Programmierung bereits im In- und Ausland für Aufsehen sorgte. Im Oktober 2010 wurde Spark von der Bundesregierung für sein neuartiges Konzept im Bereich der klassischen Kammermusik zum „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2010“ ausgezeichnet.

Als Solist und Kammermusiker hat Daniel Koschitzki CDs bei Ars Produktion, Carus und Channel Classics eingespielt. Seine Konzerte wurden mehrfach im In- und Ausland vom Radio mitgeschnitten und fürs Fernsehen aufgezeichnet.


 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award