Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Antoinette Lohmann

Das Repertoire von Antoinette Lohmann umspannt ein außerordentlich umfangreiches Spektrum an Musikgattungen. Sie hat sich nicht nur der traditionellen klassischen Musik, sondern auch der Salonmusik, dem Argentinischen Tango und der Zusammenarbeit mit der Musiktheatergruppe Flairk gewidmet. Außerdem führt sie zusammen mit dem Helios Ensemble zeitgenössische niederländische Musik auf, u. a. auch die Werke von Tristan Keuris. Antoinette Lohmann studierte am Sweelinck Konservatorium in Amsterdam bei Jean Louis Stuurop, Esther van Stralen und Lucy van Dael. Momentan gilt ihr primäres Interesse der historischen Aufführungspraxis. Sie ist Konzertmeisterin sowohl von Capella Figuralis, dem Soloensemble der Niederländischen Bachvereinigung, als auch von Het Utrechtse Barok Consort unter dem Dirigenten Jos van Veldhoven. Daneben tritt Antoinette Lohmann regelmäßig mit dem Freiburger Barockorchester und Anima Eterna auf, mit denen sie auch mehrere Studioaufnahmen gemacht hat. Mit großem Engagement sammelt sie selten gespieltes Repertoire des achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts in Form von Manuskripten oder Erstausgaben und tritt mit längst in Vergessenheit geratenen Instrumenten dieser Zeit auf, wie z.B. Viola d’amore, Tenor-Viola und Violino piccolo.
Antoinette Lohmann konzertierte mit J. S. Bachs sechs Sonaten für Violine und Cembalo in den Niederlanden, Schweden und Deutschland. CD-Aufnahmen mit diesem Repertoire sind geplant. Außerdem trat sie beim Bach-Festival in Amsterdam auf, tourte durch die Niederlande und spielte in Paris den Solopart in Bachs Violinkonzerten. Antoinette Lohmann wurde vor Kurzem als Professorin für barocke Violine am Utrechter Konservatorium verpflichtet.

Siehe auch Quartett "Island" 

 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award