Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Anne Lünenbürger

Die in Landau/Pfalz geborene Sopranistin Anne Lünenbürger studierte an der Muikhochschule in Karlsruhe bei Prof. Erika Margraf und Prof. Christiane Hampe. Meisterkurse führten sie zu Elisabeth Schwarzkopf, Hilde Zadek und Anna Reynolds. Ihr staatliches Diplom für Gesangserziehung erwarb sie 1990. Es folgten der künstlerische Abschluss und das Konzertexamen. 1992 wurde sie Stipendiatin des Deutschen Musikrats in Bonn, 1993 gewann sie den Sonderpreis des Mendelssohn-Liedwettbewerbs in Berlin. Gleichzeitig gastierte sie als Violetta, Konstanze und Donna Anna am Theater in Bautzen.
Seit 1995 ist sie Ensemblemitglied der Oper Nürnberg. Hier gehörten Mozartpartien wie Konstanze, Pamina, Königin der Nacht, Susanna oder Fiordiligi zu ihrem Repertoire sowie die Sopran-Hauptpartien in „Traviata“, „Lulu“ oder „La Bohème“. Zu ihrem Konzertrepertoire gehören u.a. die „Rückertlieder“ (Mahler), das „Italienische Liederbuch“ (Wolf), die „Schöpfung“, der „Messias“, Bachs Weihnachtsoratorium oder die Requien von Brahms, Verdi und Dvorak. Gastengagements führten sie an verschiedene deutsche Opernhäuser, darunter die Komische Oper Berlin, nach Prag und an die Wiener Volksoper. 

 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award