Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Christina Matthéi

Christina Mathéi wurde 1974 in Paris geboren. Im Alter von sechs Jahren erhielt sie zunächst Klavierunterricht. Mit elf Jahren begann sie mit dem Querflötenspiel. Später studierte sie bei Prof. Robert Aitken in Freiburg und bei Prof. Angela Tetzlaff-Firkins in Lübeck, wo sie ihr Studium 2000 mit dem künstlerischen Diplom abschloss.
In den Jahren 1991 bis 1998 nahm sie an zahlreichen Wettbewerben teil. 1993 erheilt sie als Bundespreisträgerin bei "Jugend musiziert" den Sonderpreis für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik mit dem Werk "Voice" für Flöte solo von Toru Takemitsu in Verbindung mit einer CD-Aufnahme der Preisträger. Im selben Jahr bekam sie den Sonderpreis des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg. In den Jahren 1992 bis 1995 nahm sie an internationalen Meisterkursen bei James Galway, Aurèle Nicolet, Raimond Guiot, Julius Baker, Renate Greiss-Armin, Jeanine Baxtresser, Jeff Khaner, Paul Meisen und Susan Milan teil, ebenfalls als Kammermusikerin, u.a. in Baugé (Frankreich), Le Kleebach (Elsaß) und in Berlin bei Horst Göbel.
1999 trat sie mit ihrem "Roussel-Trio" im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals und im Fernsehen auf und gibt seit 1998 zahlreiche Konzerte mit der Flötistin Kristin Denef. Sie war Mitglied des Orchesters der internationalen Orchesterakademie "Blue Lake Fine Arts Camp" (Michigan, USA), des Opernorchesters des Schleswig-Holstein Musik Festivals, und ist seit 1999 Flötistin in der Klassik Philharmonie Hamburg.

Foto: Christina Matthéi (mit Michael Theede)


 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award