Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pauline Sachse

Die gebürtige Hamburgerin studierte an der Musikhochschule “Hanns-Eisler” in Berlin und an der Yale University (USA) bei Tabea Zimmermann, Jesse Levine, Peter Oundjian und Wilfried Strehle.
Unter der Leitung von Dirigenten wie Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Pierre Boulez, Seiji Ozawa und Sir Simon Rattle spielte sie in Ensembles wie dem Mahler Chamber Orchestra, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Lucerne Festival Orchestra und den Berliner Philharmonikern.
Pauline Sachse ist Preisträgerin des Lenzewski- und des Joseph-Joachim-Wettbewerbs. Sie war bei Festivals wie “Aix-en-Provence”, dem “Heidelberger Frühling” und dem Projekt “Chamber Music connects the World” der Kronberg Academy zu Gast. Als Solistin hat sie u.a. mit den Magdeburger Philharmonikern und der Baden-Badener Philharmonie konzertiert.
Als begeisterte Kammermusikerin spielte sie mit Isabelle Faust, Steven Isserlis, Stella Doufexis und Tabea Zimmermann sowie, im Rahmen von „Chamber Music connects the World“, mit Gidon Kremer und Mitgliedern des Beaux-Art-Trios. Gemeinsam mit Elisabeth Weber und Mischa Meyer gründete sie 2006 das Eisler Quartett, mit dem sie seither regelmäßig konzertiert.
Ihr Wirken ist durch zahlreiche Rundfunkaufnahmen für den SWR und NDR dokumentiert.
An der Berliner Musikhochschule “Hanns-Eisler”, wo sie zunächst als Assistentin von Tabea Zimmermann unterrichtete, übernahm sie 2008 eine eigene Viola-Klasse.


 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award