Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Martin Sandhoff

Nach dem Kölner Musikhochschulstudium bildete sich Martin Sandhoff bei dem niederländischen Traversflötisten Wilbert Hazelzet fort und gehört nunmehr seit vielen Jahren zu den Gefragtesten seiner Zunft.
Seine Mitwirkung bei über 80 CDs aller namhaften Labels belegen seine Arbeit. Er ist Gründungsmitglied und Soloflötist des Orchesters Concerto Köln, mit dem er die großen Flötenwerke von Bach, Telemann und Mozart auf den Festivals in Schleswig-Holstein, Montreux, Salzburg, Mexico City und Buenos Aires zur Aufführung brachte. Die Einspielung von Mozarts Flöte-Harfenkonzert mit Saskia Kwast und Concerto Köln wurde von Publikum und Presse begeistert aufgenommen. Seit April 2005 hat er die Künstlerische Leitung des Orchesters übernommen. Konzertreisen führten ihn in nahezu alle europäischen Länder, nach Afrika, Südostasien, Amerika und Indien. Dabei arbeitete er mit Dirigenten wie Frans Brüggen, René Jacobs, Gerd Albrecht, William Christie, Philippe Herrewèghe, Ivor Bolton, Bruno Weil und Reinhard Goebel zusammen. Er trat u. a. mit dem Collegium Aureum, Musica Antiqua Köln, den Deutschen Barocksolisten, der Cappella Coloniensis des WDR, Europa Galante, Concerto Kopenhagen und der Chapelle Royale auf.
Ein weiterer Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit besteht in der intensiven Beschäftigung mit kammermusikalischen Werken. 1982 gründete er zusammen mit dem Oboisten Michael Niesemann das Ensemble "Il Concertino Köln", das sich zur Zeit insbesondere mit der Harmoniemusik für Bläser auseinandersetzt. Daneben konzertieren sie mit so erfolgreichen Sängern wie Lena Lootens, Ingrid Schmithüsen, Barbara Schlick, Sandrine Piau und Klaus Mertens.
Ein romantisches Duoprogramm verbindet ihn seit mehreren Jahren mit dem Hammerflügelvirtuosen Christoph Hammer. Mit dem Schuppanzigh-Quartett (Anton Steck) ist bei Capriccio eine Krausproduktion erschienen; Flötenkonzerte von Willms, Ferrandini und Wendling wurden für ARS Produktion, Accent und Capriccio produziert. Für 2007 ist die Aufnahme eines weiteren Solokonzertes von Wagenseil geplant, gleichfalls für Accent.

 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award