Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ulrike Schneider

Ulrike Schneider wurde in Hamm in Westfalen geboren. Ihre sängerische Ausbildung erhielt sie hauptsächlich bei Kurt Widmer, (Musikakademie der Stadt Basel), sowie an der Hochschule der Künste Berlin. Privat ergänzte sie das Studium bei Ingrid Bjoner (Oslo), Hanne-Lore Kuhse (Berlin) und Margreet Honig (Amsterdam).
Nach dem Studium wurde sie an das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper engagiert, wo sie bereits mehrere kleinere Partien übernahm, es folgten ein Engagement an das Stadttheater Luzern, dann an das Opernhaus Halle. Während dieser Zeit wuchs ein breites Repertoire, das die wichtigsten Partien ihres Faches umfaßt, wie etwa Sextus, Komponist, Eboli oder Venus (Tannhäuser). Auch in verschiedensten Händelopern trat Ulrike Schneider hervor, zweimal erfolgten bereits Nominierungen zur Sängerin des Jahres.
Eine rege Konzerttätigkeit führte die Sängerin bereits in Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Marcus Creed, Howard Arman, Michael Hofstetter, Michael Schneider, Jonathan Nott, Fabio Luisi und Klaus Weise.


 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award