Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Karl-Friedrich Schäfer

Karl-Friedrich Schäfer, geboren in Dietzhölztal/Hessen, erhielt mit 16 Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei der Berliner Pianistin Ilse Göbel. Mit 17 Jahren war er bereits Preisträger bei Jugend musiziert im Regional- und Landeswettbewerb. Er studierte zunächst Schulmusik und Musikwissenschaft an der Musikhochschule Stuttgart, wo er 1984 auch sein pianistisches Konzertexamen bei Adu Frederica Faiss ablegte. Bis 1994 war er Dozent für Klavier an der Hochschule für Kirchenmusik in Esslingen.
Karl-Friedrich Schäfers Repertoire umfasst alle wesentlichen Werke der klassisch-romantischen Klavierliteratur, was sich in vielfältigen Soloprogrammen niederschlägt. Darüber hinaus gilt er als hervorragender Liedbegleiter und arbeitet seit Jahren mit der Sopranistin Renate Brosch zusammen. 1994 eröffneten die beiden das kulturelle Rahmenprogramm beim European Chairmans Symposium in Prag mit einem Liederabend. 1995 wurden sie eingeladen, im Rahmen eines Internationalen Symposiums der Schubert-Gesellschaft in Tübingen das Abschlusskonzert zu gestalten. 1999 musizierten sie anlässlich der Maecenas-Preisverleihung durch den Bundespräsidenten an Clara Freifrau von Arnim in der Berliner Akademie der Künste Lieder von Bettine von Armin. Im Frühjahr 2001 wurden sie von der Deutschen Botschaft nach Baku/Aserbaidschan eingeladen, wo sie neben Konzerten auch eine Master-Class abhielten. Konzertreisen führten sie weiterhin nach Tschechien, Italien, Österreich, Frankreich, USA.
Daneben war Karl-Friedrich Schäfer Kammermusikpartner (Duo und Klavierquartett) des Cellisten und Dirigenten Klaus-Peter Hahn.
Als Solist konzertierte K.-F.Schäfer zusammen mit verschiedenen Orchestern, u.a. der Stuttgarter Sinfonietta, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und der Camerata Europeana. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen und CDs dokumentieren seine künstlerische Tätigkeit.


 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award