Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Danièle Dechenne

Geboren in Paris, wo sie als sechsjähriges Mädchen ihren ersten Klavierunterricht erhielt. Schülerin von Lazare Lévy, der sie am Conservatoire National de Paris unterrichtete. Sie erhielt beim Studienabschluss einen Premier Prix. Einige Zeit später erhielt sie mehrere internationale Preise in Bozen, Vercelli und Genf. Ihre Gastspiele brachten sie nach Deutschland, England, Frankreich, Spanien, Italien, Skandinavien, Indonesien, in die Sowjet-Union und die Vereinigten Staaten. 1959 erheilt sie mit ihrem Gatten, dem Cellisten Jean Decroos, den Ersten Sonatenpreis im Concours International von Genf. Zahllose Schallplatten von Danièle Dechenne sind bei verschiedenen Schallplattenfirmen erschienen. Erwähnenswert sind die Ravel- und Schumann-Konzerte mit dem Residenz Orchester Den Haag, Partiten von Johann Sebastian Bach, Sonaten von Scarlatti usw.
Danièle Dechenne ist Hauptlehrerin am Amsterdamer Konservatorium. Sie ist auch die Pianistin des berühmten Guaneri Trios, das zahllose Trios auf Schallplatten und CDs aufgenommen hat. Alle Klaviertrios von Brahms, von Saint-Saëns, Ravel, Mendelssohn usw.

Foto: Jean Decroos, Danièle Dechenne


 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award