Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Christian Franz

Christian Franz studierte an der Hochschule für Musik in München und begann seine Karriere bereits mit einer dramatischen Tenorpartie: In Regensburg debütierte er im Alter von 22 Jahren als Max in Der Freischütz. Ein Jahr später stand er dort als Otello auf der Bühne. Es folgten Lohengrin und Canio (Pagliacci) in Wuppertal. Der Durchbruch gelang ihm an der Kasseler Oper als Siegmund (Die Walküre) und Siegfried (Siegfried/Götterdämmerung). Seit Herbst 1999 ist er Ensemblemitglied der Staatsoper Berlin, an der er bisher Max, Laca (Jenufa), Siegfried, Tristan (Tristan und Isolde) und Parsifal sowie Otello gesungen hat. Im Sommer 2001 war er bei den Bayreuther Festspielen als Siegfried zu hören. Als Loge (Das Rheingold) debütierte er im September 2001 an der Wiener Staatsoper, an der er mittlerweile auch Siegmund und beide Siegfried-Partien im Ring des Nibelungen sang.

 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award