Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Riko Fukuda

Riko Fukuda  wurde in Tokio geboren. Sie studierte am Toho-Gakuën-Konservatorium ihrer  Heimatstadt zunächst Oboe (moderne Oboe und Barockoboe). Erst nach diesem Studium begann die Künstlerin, die schon ab ihrem dritten Lebensjahr  Klavierunterricht erteilt bekommen hatte, sich auf das Hammerklavier zu  spezialisieren. 1989 erhielt sie ein Stipendium von der Niederländischen  Regierung, welches ihr ermöglichte, bei Stanley Hoogland am Königlichen  Konservatorium in Den Haag Hammerklavier (Fortepiano) zu studieren. Inzwischen  hat sich Riko Fukuda als Solistin und Kammermusikerin einen Namen gemacht und  konzertiert regelmäßig. Im Laufe ihrer Konzerttätigkeit hatte die Künstlerin  Gelegenheit, auf unterschiedlichsten Fortepianos aus allen Epochen des  Klavierbaus zu musizieren.
Neben ihrer Konzerttätigkeit brachte Riko Fukuda  mehrere anerkannte CD-Einspielungen heraus. Aufnahmen mit Werken von Dussek  und Pinto wurden aufgrund ihrer herausragenden technischen Fähigkeiten und  interpretatorischen Eigenschaften von Kritikern und Publikum gleichermaßen  hoch gelobt. Darüber hinaus spielte die Künstlerin im Jahr 2000 zwei CDs mit  Sonaten von Joseph Haydn auf einem Wiener Originalinstrument aus dem Jahre  1785 ein.
Mit ihrem eigenen Ensemble, dem Nepomuk Fortepiano Quintet, sind  ebenfalls drei CD’s erschienen, die in der Presse große Anerkennung fanden.  Außer dem Schubert’schen Forellenquintett sind Quintette von Cramer, Dussek,  Hummel, Onslow, Ries und Limmer geplant.

 

 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award