Streichorchester
Solisten A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nino Gurevich

Nino Gurevich wurde 1976 in Tbilissi, Georgien geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von 5 Jahren. Von 1982 bis 1994 besuchte sie das Musikgymnasium in Tbilissi. Anschließend sudierte sie von 1994 bis 1999 am Staatlichen Konservatorium in Tbilissi bei Prof. Edisher Russishvili. Schon früh nahm sie an vielen Konzerten und Wettbewerben teil. Im Jahre 1987 gewann sie beim Städtischen Wettbewerb Tbilissi den 2.Preis. Sie erhielt Diplome beim B. Dvarionas Internationalen Wettbewerb in Lettland (1989) und beim 1. Internationalen Chopin Wettbewerb für Junge Pianisten in Moskau (1992). Im Jahre 1991 wurde Nino Gurevich als Mitglied des Internationalen Programms "Neue Namen" mit einem Stipendium ausgezeichnet.
In Tbilissi war sie Teilnehmerin am Ersten Staatlichen Wettbewerb (1995, Diplom) und gewann den 5. Preis beim Ersten Internationalen Klavierwettbewerb 1997. Im Jahre 1998 erhielt sie ein Stipendium des Fonnds Vladimir Spivakov. Sie trat bei internationaeln Festivals auf: In Telavi, Georgien (1989, 1991, 1992) und spielte Werke von Chopin beim Internationalen Oleg Kagan Festival in Kreuth, Deutschland (2001).
Seit 1999 wohnt Nino Gurevich in München, wo sie von 1999 bis 2002 an der Hochschule für Musik im Aufbaustudium bei Prof. Elisso Wirssaladze studierte.
Nino Gurevich hat zahlreiche Klavierabende gegeben und ist mit verscheidenen Orchestern aufgetreten. 2002 spielte sie  in Novosibirsk (Russland) mit dem Novosibirsk Philharmonischen Orchester unter Leitung von Arnold Katz das Klavierkonzert Nr. 4 von Ludiwg van Beethoven. Ihr Repertoire ist groß und vielseitig. Werke von Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann, Brahms, Chopin gehören ebenso dazu wie solche von Liszt, Debussy, Prokofjew, Rachmaninow usw.
Seit Oktober 2003 ist Nino Gurevich als Lehrbeauftragte für Klavier und Korrepetition an der Musikhochschule München tätig.


 

E-Mail

Passwort

 

 
 
award