Details

"Viviane Goergen – Pianistische Miniaturen von Komponistinnen"

Komponist: Mel Bonis, Marguerite Roesgen-Champion, Otilie Suková-Dvořáková, Vítězslava Kaprálová, Germaine Tailleferre, Marie Jaëll, Stephanie Zaranek, Vera Winogradowa, Alicia Terzian

Interpret(en): Viviane Goergen

Aufnahme: 22.-23. Mai 2017

Qualität: DDD

EAN: 4260052385593

Bestell-Nr.: ARS 38 559

Preis: 18,00 €

Spieldauer: 54:13

Veröffentlicht: 01.06.2019


Mel Bonis (1858-1937)
1 Une Flûte soupire ~ Moderato | 1 : 43
2 La Cathédrale blessée ~ Grave majestueux | 4 : 58

Marguerite Roesgen-Champion (1894-1976)
Bucoliques
3 Chant pastoral ~ Calme sans lenteur * | 2 : 28
4 Jeux de Nymphes ~ Capricieux * | 4 : 25

Otilie Suková-Dvořáková (1878-1905)
5 Ukolébavka (Wiegenlied) ~ Andante * | 2 : 22
6 Humoreska ~ Vivace et sempre scherzando | 2 : 06

Vítězslava Kaprálová (1915-1940)
Dubnová Preludia (April-Praeludien op.13)
7 I. Allegro ma non troppo | 2 : 05
8 II. Andante | 2 : 59
9 III. Andante semplice | 1 : 52
10 IV. Vivo | 2 : 24

Germaine Tailleferre (1892-1983)
11 Sicilienne ~ Mouvement de Sicilienne | 3 : 37

Marie Jaëll (1846-1925)
Valses Mignonnes
12 I. Très animé | 1 : 16
13 II. Assez vite | 1 : 32
14 III. Mouvement très modéré | 2 : 08
15 IV. Très décidé | 1 : 28
16 V. Retenu Mouvement de Valses | 2 : 07
17 VI. Animé | 1 : 58

Stephanie Zaranek (1904-1972)
Cinq Miniatures op.4 *
18 I. Marche | 1 : 34
19 II. Chanson | 1 : 29
20 III. Grotesque | 1 : 04
21 IV. Fragment | 1 : 23
22 V. La Toupie | 0 : 59

Vera Winogradowa (1895-1982)
Deux Danses op.21 *
23 I. Moderato | 1 : 07
24 II. Allegro | 2 : 05

Alicia Terzian (*1934)
25 Danza Criolla op.1 | 2 : 52

* WELTERSTAUFNAHME

Auf dem Programm stehen bezaubernde und musikalisch wertvolle kurze Werke „Poetische Miniaturen“ von Komponistinnen aus Argentinien, Frankreich, der Schweiz, Tschechien, und Russland aus der Zeit von etwa 1850 bis 1990. Sie gehörten zu den ersten Frauen, die Kompositionskurse in Hochschulen belegen konnten und durch ihre vielfältige Kreativität auffielen und zur damaligen Überraschung mehrere große Kompositionspreise vor ihren männlichen Kollegen gewannen.

Sie hören hier Melanie Bonis zarte Flute soupire und die tiefergreifenden Cathédrale blessée, aber auch die international berühmte Schweizerische Cembalistin, Komponistin, Dirigentin und Schriftstellerin, Marguerite Roesgen-Champion, mit ihrem naiven Chant Pastoral, und den bezaubernden Jeux de Nymphes, Odilie Dvorakova-Sukova, Tochter von Dvorak, mit ihrem beeindruckenden Wiegenlied und der Humoreske, Viteslava Kaprálová, größte Tcheschiche Komponistin mit ihren 4 musikalisch hochkarätigen Aprilpräludien oder Germaine Tailleferre, Mitglied des berühmten Groupe des Six, mit ihrem beliebten Mouvement de Sicilienne, dann Liszt Freundin Marie Jaelle, mit ihren erfrischenden Mignon Walzer, Stefania Zaranek mit ihren bezaubernden fünf Miniaturen op 4 *, Vera Winogradova mit ihren bizarren zwei Tänzen op. 21*, und Alicia Terzian mit Ihrer temperamentvollen „Danza Criolla“ op.1.

Mehrere Ersteinspielungen sind dabei *.

Die Werke hat Viviane Goergen zusammen mit dem Schweizer Musikwissenschaftler und Spezialisten auf dem Gebiet der Frauenkomposition, Walther Labhart, zusammengestellt. Walther Labhart war der musikalische Berater von Paul Sacher, dem Tokio Festival und u.a. dem Prager Frühling.

Inhalt des Albums
Titel Dauer Bitrate   Aktion Preis
CDs / SACDs
Titel Dauer Medium   Aktion Preis
Viviane Goergen – Pianistische Miniaturen von Komponistinnen 54:13 CD  
18,00 €

Rezensionen
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Kundenrezensionen
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Neue Rezension schreiben




1
2
3
4
5
Keine Wertung


 

E-Mail

Passwort

Warenkorb
Der Warenkorb enthält noch keine Produkte.

Warenkorb >>

Legende
 

 
 
award