Details

"Lilja Steininger – Sage und Mythos"

Komponist: Friedrich Kuhlau, François Borne, Brett Dean, Carl Reinecke, Paul Taffanel

Interpret(en): Lilja Steininger, Erika le Roux

Aufnahme: 03.–05.02. 2021

Qualität: DSD

EAN: 4260052383377

Bestell-Nr.: ARS 38 337

Spieldauer: 67:06

Veröffentlicht: 01.01.2022


Mystische Erzählungen, Sagengestalten, Elfen, Dämonen, Fabelfiguren… Alle Kompositionen dieser Einspielung verbindet eines: das Übernatürliche. Den zugrundeliegenden Sagen, Erzählungen und Mythologien nachzuspüren, bedeutet, den unterschiedlichen Charakterzügen und möglichen Ambivalenzen der Gestalten mit musikalischen Mitteln Ausdruck zu verleihen. So hat eine Elfe einen eher leichten, schwebenden und eleganten Wesenszug, Dämonen können wild, unberechenbar und ungestüm sein, Geister erscheinen düster, kalt und lichtlos, Wassernixen wiederum süß, melancholisch und betörend. Das Anliegen der Interpretation ist es, diesen ungemein spannenden Gestaltungssraum zu füllen. Lilja Steininger (Flöte) spielt zusammen mit Erika le Roux (Klavier) Werke von Friedrich Kuhlau, François Borne, Brett Dean, Carl Reinecke und Philipp Taffanel.

Friedrich Kuhlau (1786–1832)
Introduktion und Variationen über ein Thema aus Carl Maria von Webers ‚Euryanthe‘ für Flöte und Klavier op. 63 (1825)

1 Introduktion – Maestoso | 2:19
2 Thema – Andante con moto | 1:14
3 Variation I | 1:34
4 Variation II – Un poco più moto | 1:06
5 Variation III – Con Allegrezza | 1:03
6 Variation IV – Più Allegro | 1:26
7 Variation V – Allegro ma non troppo | 1:46
8 Variation VI – Allegro vivace | 2:44

François Borne (1840–1920)
Ballade et danse des lutins (1886)

9 Ballade – Andante | 3:50
10 Danse – Allegro | 6:10
11 Ronde Finale – Presto | 1:12

Brett Dean (*1961)
12 ‚Demons‘ für Flöte solo (2004) | 8:53

Carl Reinecke (1824–1910)
Sonate für Flöte und Klavier op. 167 ‚Undine‘ (1882)

13 1. Allegro | 7:40
14 2. Intermezzo. Allegretto vivace – Più lento, quasi andante | 3:38
15 3. Andante tranquillo | 3:50
16 4. Finale. Allegro molto agitato ed appassionato, quasi presto | 6:30

Paul Taffanel (1844–1908)
17 Fantaisie sur le ‚Freischütz‘ | 12:02

Lilja Steininger, Flöte
Erika le Roux, Klavier


Rezensionen
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Kundenrezensionen
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Neue Rezension schreiben




1
2
3
4
5
Keine Wertung


 

 

 
 
award