Details

"Vif Baroxx II"

Komponist: Johann Sebastian Bach, Orlando di Lasso, Konrad Hagius, Johann Friedrich Fasch, Jan Pieterszoon Sweelink

Interpret(en): Vif, Stefan Boots, Christiane Oxenfort, Andreas Dahmen, Hildegard Schattenberg

Aufnahme: 25.-30.05.2000

Qualität: DDD

EAN: 4260052384336

Bestell-Nr.: ARS 38 433

Spieldauer: 61:21

Veröffentlicht: 29.09.2004


Wer sich wie das Ensemble VIF der polyphonen Musik verschreibt, der findet bei Bach einen der größten Schätze, ganz besonders in dessen „Kunst der Fuge”, jenem kontrapunktischen „Kunstbuch” mit 2-, 3- und vor allem vierstimmigen Fugen, an dem Bach die letzten 10 Jahre seines Lebens gearbeitet hat. Mit diesem Opus hat Bach der Nachwelt aber nicht nur Großes hinterlassen, sondern auch manche Fragen. Eng verbunden mit der einen Frage, ob die Kunst der Fuge überhaupt für eine praktische Aufführung bestimmt war, geht die andere Frage einher: wenn sie denn zur Aufführung bestimmt war, dann in welcher Besetzung? Da diese Frage im Grunde nicht eindeutig beantwortet werden kann, gibt es heutzutage eine Vielzahl von Lösungsmöglichkeiten: von den Tasteninstrumenten über das Streichquartett bis zum Saxophonquartett. Daher können auch die Flötisten das Werk für sich beanspruchen, zumal die Nutzung verschiedener Flötenregister den Möglichkeiten – und teilweise auch dem Klang – der Orgel, Bachs ureigenstem Instrument, sehr nahe kommen. Für ihre CD Baroxx II haben sich die VIFs denn auch eine Auswahl aus Bachs Contrapuncti aus der Kunst der Fuge als Pfeiler ausgesucht.
Martella Gutiérrez-Denhoff


Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Suite F-Dur nach der Orchestersuite Nr.1 C-Dur BWV 1066
(Bearb.: Andreas Dahmen)
01     I.    Ouverture
02     II.   Courante
03     III.    Gavotte I & II
04     IV.    Forlane   
05     V.    Menuett I & II
06     VI.    Bourée I & II
07     VII.    Passepied

Orlando di Lasso (1530/32-1594)
Drei Stücke aus „Teutsche geistliche Psalmen mit dreyen stimmen“
(Bearb.: Oskar Gottlieb Blarr)
08     I.    Exaltabo te, Domine
09     II.    Salvum me fac, Deus
10     Ill.    Beatus vir   
 
Konrad Hagius (1550-1616)
(Bearb.: Oskar Gottlieb Blarr)
11     Der 139. Psalm
 
Johann Sebastian Bach
(Bearb.: Andreas Dahmen)    
12    Contrapunctus II aus Die Kunst der Fuge BWV 1080
      
Johann Friedrich Fasch (1688-1758)
(Bearb.: Andreas Dahmen)
Sonate F-Dur für drei Flöten und Baßflöte
13     I.    Andante
14     II.    Allegro
15     Ill.    Affetuoso
16     IV.    Allegro
 
Johann Sebastian Bach
(Bearb.: Andreas Dahmen)
17    Contrapunctus III aus Die Kunst der Fuge BWV 1080
 
Johann Sebastian Bach
(Bearb.: Oskar Gottlieb Blarr)
18    "Schmücke dich, o liebe Seele" BWV 654a
19     Contrapunctus IV aus BWV 1080   

Jan Pieterson Sweelink (1562-1621)
(Bearb.: Oskar Gottlieb Blarr)
Variation über "Flow my tears" von John Dowland
20    Paduana lacrimae

Johann Sebastian Bach
(Bearb.: Andreas Dahmen)
21    Contrapunctus XIX aus Die Kunst der Fuge BWV 1080

Johann Sebastian Bach
(Bearb.: Oskar Gottlieb Blarr)
22    "Vor deinen Thron tret' ich hiermit" BWV 688


ViF-Flötenquartett:
Stefan Boots
Christiane Oxenfort
Andreas Dahmen
Hildegard Schattenberg

Tipps

Rezensionen
Leipziger Volkszeitung, Oktober 2001
Folgende Kritik über die Cd Baroxx II vom Ensemble ViF erschien in der Leipziger Volkszeitung:
"Der Ensemblename ViF steht für "Very important Flutists" und zeugt mithin von nicht geringem Selbstbewusstsein. Doch das können die vier Bläser sich erlauben. Wie schon "Baroxx l" gelingt auch auf dieser fabelhaft klingenden CD wieder das Kunststück, dass auf den ersten Blick absurde Bearbeitungen auf den zweiten mit bemerkenswerter Stilsicherheit daherkommen. Logisch, sensibel, virtuos, wahrhaftig.
VIF 003: Baroxx II (Flöten-Arrangements von Oskar Gottlieb Blarr und Andreas Dahmen nach Bach, Lasso, Hagius, Fasch, Sweelinck), ViF."
 
Kundenrezensionen
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Neue Rezension schreiben




1
2
3
4
5
Keine Wertung


 

 

 
 
award